DIY Verkleide-Tisch

Irgendwann zwischen 2 und 4 passiert es: Die kleinen Minions werden sich ihrem Aussehen und ihrer Rolle bewusst und kleben fortan vor Spiegeln um sich zu Behübschen und kramen bevorzug in Verkleidematerial aka Muddis Kleiderschrank herum.
Eventuell hat man auch zwei kleine Elstern daheim, die furchtbar gerne Ketten fädeln und von allen Ecken und Enden Haarschmuck geschenkt bekommen. Es sammelt sich also bald allerlei Verkleide- und Anhübschmaterial im Kinderzimmer an. Wenn man Platz hat, kauft man vielleicht einen kleinen Frisiertisch und eine Kleiderstange zum Aufhängen der Kostüme. Bekanntermaßen haben wir aber gar wenig Platz. Wir brauchten also eine klitzekleine Verkleideecke. Ikea-hurray, kein Problem!

Einmal mehr kaufte ich den Nachttisch Rast (für 9,90 Euro im deutschen Ikea) und baute ihn nach Anleitung auf. Daran schraubte ich ein Rückseitenbrett (Einlegeboden aus dem Gorm Abstellkammernregal, was es glaube gar nicht mehr gibt, aber ihr habt sicher auch im Baumarkt die Möglichkeit ein Fichtenbrett zusägen zu lassen). Mit Doppelseitigem Tape klebte ich die beiden Drömmare Plastikspiegel fest. Ich möchte im Kinderzimmer lieber keinen echten Spiegel anbringen.

IMG_1930.JPG

Ans Rückseitenbrett schraubte ich eine kurze Griffstange Lansa, sowie eine weitere an eines der Seitenteil, ein paar Bygel Haken und eine Bygel Behälter schaffen Platz für Klimperkram wie Haarreifen, Kämme, Armreifen usw.

IMG_1933.JPG

Die allerliebsten Haarspangentäschchen hat die liebe Keti genäht, das kleine grüne Schublädchen habe ich im Supermarkt gefunden, es war wohl für Küchenzutaten gedacht, beherbergt nun aber Haargummis und Krams.

IMG_1932.JPG

Eine Enudden Handtuchleiste an der anderen Seite ist perfekt für die drölfzigtausend Ketten.

IMG_1931.JPG

Unsere Verkleidesachen finden Platz in der Kusiner Box, die mit etwas Luft in das Fach hineinpasst.

IMG_1934.JPG

Wenn der Tisch ab und zu mal verrutscht wird, macht unbedingt Filzgleiter dran.

Die Mädels mögen ihren Verkleidetisch echt gerne und ich mag es, dass dieser Kram nicht überall im Zimmer herumfliegt. Und dass er sehr günstig zu basteln war und bei Nichtmehrbenutzung einfach zurückzubauen geht in ein normales kleines Regal. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s