Amigurumi-Liebe: Elefanten

In den letzten Monaten kroch auch das ein oder andere Amigurumi-Schätzchen aus der Wollkiste, welches ich Euch bisher vorenthalten habe.

Ganz hoch im Kurs standen in letzter Zeit Elefanten:

Den rechten habe ich für die elefantenverrückte Tochter eine lieben Twitterbekannten gehäkelt.

Den linken bekam der kleine Mann von Frau Pienznäschen zur Geburt. Er wurde vom Honigbaby schon einmal probegekuschelt und hat nun beim kleinen Mann ein sicherlich ebenso gemütliches Heim gefunden. Dafür habe ich das erste Mal 4-fädrige Wolle verhäkelt. Puh, anstrengend, denn man sieht beim Häkeln nicht so richtig, was man gerade macht, dafür ist das Ergebnis toll und die Wolle lässt sich mit einer Bürste ein bisschen Aufflauschen nach dem Fertigstellen.

Beide hätte ich am liebsten behalten 😉

 

Die Häkelanleitung habe ich aus Ana Paula Rimolis Buch Amigurumi World.

Advertisements

5 thoughts on “Amigurumi-Liebe: Elefanten

  1. Ohjaaa, ich kann bestätigen das das Ergebnis ganz ganz toll ist und der kleine Mann den Ekefanten im Moment beim wickeln immer anguckt 😉

  2. Wow, die Hummel und die elefanten sehen ja zum dahinschmelzen aus. Supersüß. 🙂 Was für Wolle verwendet man denn da am besten?

    Liebe Grüße,
    Jule

    • Also mit reiner Baumwolle geht es am leichteste und robust ist die Auch. Aber ich habe auch schon viel mit Merino gehäkelt. Auf jeden Fall sollte es gute Wolle sein, keine Billigwolle ausm Bastelladen. Sonst sehen die Tiere schon nach ein paar Mal kuscheln nicht mehr schön aus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s