Pimp my Porzellan

Die Püppi steht ja voll auf diese kleinen Ausstanzer. Das ist quasi Konfetti in Tierform. Oder Blümchenform. Dann ruft sie stolz „Kuckmaaaa, Mama, ein Hund hab iss debastelt!“ – geht halt fix und erst-2-Jährige haben ein ziemliches Erfolgserlebnis.

Nun kann man mit den entstandenen Konfettis Karten bekleben oder die Wohnung dekorieren und den Staubsauger verstopfen *hüstel*. Eine wesentlich schönere und auch bleibendere Variante ist es, damit Geschirr zu verschönern.

Dazu braucht es nicht viel:

 

Pimp-my-Porzellan-Anleitung:

  • das Porzellan gut reinigen und abtrocknen
  • die gewünschten Motive aus der Efco Color Dekor Folie ausstanzen (lassen) und/oder zuschneiden – da kann man ja vom Maulwurf bis zum LKW alles machen, was dem Kinde gefällt
  • einmal alles probe legen
  • die Teile nach und nach kurz in Wasser einweichen und dann vom Trägerpapier auf den Teller schieben. Das Einweichen geht recht fix und man sollte nicht zu viele Teile ins Wasser legen, sonst schwimmen sie ab und verwurschteln sich mit den anderen Teilen, da die Folie recht dünn ist.
  • so lange der Teller noch nass ist, lassen sich die Teile verschieben und ausrichten, dann vorsichtig mit Küchenpapier trockentupfen und glatt streichen, es darf sich kein Wasser mehr darunter befinden!
  • mindestens 24h austrocknen lassen
  • im Backofen bei 180 Grad für 30 Minuten aushärten lassen
  • wenn der Teller abgekühlt ist, kann man ihn weiter mit den Porzellanmalstiften verschönern, beschriften usw. aber Achtung: auf der Folie direkt drauf kann man nicht malen!
  • Die Farbe der Stifte härtet OHNE einbrennen aus, einfach 3 Tage durchtrocknen lassen.
  • und FERTIG!
  • Das Geschirr sollte man aber statt Geschirrspüler lieber mit der Hand spülen. Naja, ist halt ein Schmuckstück, nech?

Besonders gut find ich, dass die Kleinen da schon mitmachen können und so hat die Püppi am Geburtstagsgeschenk für ihren kleinen Kumpel auch einen Anteil.

Advertisements

8 thoughts on “Pimp my Porzellan

  1. Ich bin beeindruckt. Echt jetzt. Das gefällt mir ausgesprochen gut. Die perfekten Weihnachtsgeschenke für Omas und Opas. (verwurschteln – so…hach Du weißt schon) Laudi2

  2. Hallo Ihr Lieben !

    Schön nochmal von Euch zu lesen. Habe Euch noch nicht vergessen, gell ?
    Das Geschirr ist sehr hübsch und ich kann mir die Püppi richtig dabei vorstellen, wie sie Ihre Pizzaschnecken davon nascht….. ; )
    Wo hast Du die Stanzer her ? Die sind ja manchmal, je nach Qualität und Form, doch sehr teuer.

    Bussi ANJA

    • So schön, dass die alten Blogfreunde auch hier immer mal reinschauen ❤
      Die Stanzer hab ich aus dem Bastelladen, ich hab aber leider vergessen, was die gekostet haben. Man merkt allerdings, dass die Stanzer mit dem Hebel qualitativ schon um einiges besser sind. Aber ich sags mal so: die werden ja nicht schlecht, man kann sie lange und für vieles verwenden (und wenns der Püppi Spaß macht, spielt Geld eh nicht so die große Rolle, aber psssst).
      Viel Spaß beim Nachbasteln!

  3. Was für eine goldige Idee … da müslilöffelt es sich nach einer bescheidene Nacht mit bunten Blümchen und Schmetterlingen viel leichter und kleinen und großen Püppis schmeckt es gleich nochmal besser – ach Ihr seid wirklich ein Dreamteam!

  4. Sehr tolle Idee!!! Wenn es bei uns soweit ist, dass sie basteln kann, werden wir es ebenfalls probieren 🙂

  5. Ich hab sowas neulich auch gemacht und gedacht, ach, Risiko, vielleicht klappt das mit dem Geschirrspüler ja, steht ja drauf. Fazit: Zwei Schüsseln haben das gut ausgehalten, der Rest leider gar nicht, da blättert ständig was ab. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s