Futs-Anzönzen-Mini-Mobilé*

(*Futs=Fuchs, Anzönzen=Eichhörnchen -> Püppisprech)

Unsere große Püppi ist ja ne Kanone. Die lässt manchmal Dinger los, da kann man sich kaum halten vor Lachen. Und sehr eigene Vorlieben hat sie sowieso. So kam es, dass sie vor reichlich einem Dreivierteljahr mit mir zusammen im Babymarkt einkaufen war. Während ich irgendetwas in den Regalen studierte, stibitzte sie sich aus dem Einkaufswagensitz heraus einen Plüschfuchs vom dem angrenzenden Ständer und drückte ihn einmal beherzt an ihr Schnoddernäschen. Eine Verkäuferin stand nebendran und kuckte mich mit großen Augen an. Ähm ja, natürlich kaufen wir dir diesen Fuchs, mein Kind. Der Schnodderfuchs war damit ihrer.

Und ab diesem Punkt begann die grooße Futs-Liebe. Es folgte noch ein weiterer Spieluhrfuts und ein selbstgenähter von der höchst begabten Näh-Oma. Keine Angst, es werden alle abwechselnd bestens bekuschelt und herumgeschleppt, keiner muss zurückstecken!

Kurz vorm Großeschwesterwerden der Püppi machte ich eine grandiose Shopentdeckung, mit dessen Hilfe ich ihr Bettchen via Riesenbettnestchen in eine Futs-Oase verwandelte. Ein Paradies für Futs-Fans!

Das kleine Schwesterchen sollte natürlich auch etwas futsiges bekommen, also erstand ich bei Millemarille eine Kuscheldecke fürs Honigbaby (als Tagesdecke, nachts wird sie natürlich von der Blümchendecke umhüllt!) und eine Wickelauflage.

Nun lag das kleine Honigbaby also desöfteren in ihrer Federwiege und blickte beim Einschlafen erwartungsvoll gen Himmel, aber da gab´s leider nix außer weißer Wand zu betrachten. Ein Minimobilé musste her!

Ein Weilchen überlegt, ein Weilchen gebastelt, gefädelt und genäht und Tadaaa: das Futs-Anzönzen-Mini-Mobilé inspired by Millemarille-Sweet-Foxes-Design verschönert dem Honigkind nun den Blick aus ihrer Federwiege!

Die Figuren habe ich aus Bastelfilz per Hand nachgenäht und mit Füllwatte gefüttert, die Augen sind Sicherheitsaugen. Die Perlen gibt es im Bastelbedarf oder in diversen Schnullerkettenzubehörshops bei Dawanda. Man muss nur darauf achten, dass die Fadenenden gut und fest verknotet sind bzw noch mal mit dem Feuerzeug zusammengeschmolzen werden Letztlich habe ich Futs, Anzönzen und Pilz mit ein paar Stichen an den Ringen bzw. einer der mittleren Perlen angenäht.

Ich erwarte nun also ausdauernd bewundernde Blicke von meinem kleinsten Töchterlein in Richtung Mobilé/Kinderwagenkette!  😉

Advertisements

10 thoughts on “Futs-Anzönzen-Mini-Mobilé*

  1. ohh, anzönzen ist mein wort des tages!
    meine schwester hat früher eiköngköng gesagt.
    hach, ich liebe eichhörnchen.
    und futs ist auch einfach zu süß.

    liebe grüße!

    • Du,ich hab auch nur mit der Hand genäht. Ich hab ja keine Nähma und kann das auch gar nicht. Um so länger hat das mit der Hand gedauert 😉

  2. Hach, einfach wunderbar, wie immer.
    Die Püppi, das MMM und überhaupt alles.
    Sooooooooooooooooo schöööööööööööööööööööön und futsig……

    Großer Drücker an Euch Alle

    Gruß ANJA

  3. Ach – die „Futsdecke“ sieht ja wunderbar aus an deinem kleinen Schatz! So habe ich mir das beim designen vorgestellt!

    Ich teile die Futsliebe mit euch… 😉
    Alles Liebe, Petra von millemarille

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s