Amigurumi-Mobilé

So Babys haben ja zunächst ein recht luxeriöses langweiliges Leben: Schlafen, Trinken, Windelvollmachen, Schlafen, usw. Etwas später wirds etwas interessanter: es fügt sich noch Herumkucken in die Liste ein. Noch später dann Allesangrapschen. Und wieder später dann… ach so weit wollen wir mal noch gar nicht vorausschauen.

Für die erste Zeit = Schlafen wäre das MMM bestens mit seiner Blümchendecke gerüstet. Aber da FrauBHK ja magisch in die Zukunft kucken kann schon jetzt weiß, dass danach Gebammel über Babys Kopf höchst interessant wird, hat sie aus der Restwolle der Blümchendecke noch einen großen Haufen Amigurumi gehäkelt, welcher als Entertainmenteinheit abseits von Mamas, Papas oder Schwesterchens Faxen dient.

Es gab 10 verschiedene Blümchenfarben, es wurden also 10 verschiedene Amigurumi-Tierchen – eins in jeder Wollfarbe daraus.

Wir hätten da also:

  • eine Miez im Röckchen und mit Blümchen als „Haaspange“ (<-Püppisprech) in hellblau
  • ein Hasi mit „Stern-Haaspange“ in türkis
  • ein Vogel mit „Numen-Haaspange“ in himmel
  • ein Oktopus in petrol
  • ein „Enefant mit Saal“ (=Elefant mit Schal) in grau
  • ein „Huhu“ (=Pinguin) in dunkelblau
  • ein Löwe in hellgelb
  • eine Ente mit „Afel-Neffe auf“ (Apfel-Mütze auf) in gelb
  • eine Schildkröte mit Hut in kiwi
  • und ein Schäfchen mit abnehmbarer Kaputze und Muffinknopf in wollweiß
Die Anleitungen für die Amigurumi habe ich alle aus den Büchern von Ana Paula Rimoli bzw. habe sie improvisiert und/oder so verändert, dass alle Tiere ungefähr gleiche Größe haben. Generell mache ich lieber große Tierchen, denn das Gefriemel der Arme und Beine und das Annähen der Einzelteile ist bei so kleinem Getier wesentlich anstrengender als bei großen Amigurumi.
Außerdem habe ich den kleinen fliegenden Tierchen allen noch ein Glöckchen in unterschiedlicher Größe in den Bauch implantiert, damit sie bei Punkt 3 der MMMschen Entwicklungsstufe (=Angrapschen) noch mit einem akustischen Highlight aufwarten können und somit auch einzeln als Spieltiere dienen. Alle Kleinteile und Knöpfe sind sehr fest vernäht, als Augen sollte man unbedingt Sicherheitsaugen benutzen, die aus zwei Teilen bestehen und fest aneinander gesteckt werden. Einmal festgesteckt bekommt man diese nicht mehr auseinander, also besteht keine Verschluckungsgefahr (,aber man muss auch sehr sicher platzieren, wenn man das Gesicht gestaltet).
Zur Ergänzung habe ich noch ein Blümchen der jeweiligen Farbe an die Mobilégelenke genäht. Muss einfach sein, Perfektionismus und so!
Das Drahtmobilé selbst ist eigentlich ein Fotohalter und perfekt geeignet, denn durch die Klammern kann man das Mobilé immer wieder neu bestücken, wenn es langweilig geworden ist.
Die große Schwester ist schonmal sehr begeistert vom Mobilé und hat alle Tiere außer der Ente sich selbst zugeordnet („MEINEEE!“) und zupft sie sich vom Mobilé herunter, um sie dann in der Wohnung zu verteilen. Momentan hängt es noch über dem Wickeltisch, aber mit dem entsprechenden Mobiléhalter wird es später ans Laufgitter wandern. Mittels einer Schlaufe und einem Karabinerhaken ist man da flexibel.
Ich bin gespannt, wie das Mobilé-Entertainment beim MMM ankommen wird, aber zur Not dient es auch einfach als hübsche Deko im Kinderzimmer oder Kuschelkrams für die große Püppischwester. 😉
Advertisements

9 thoughts on “Amigurumi-Mobilé

  1. Dieses Mobile ist so unglaublich toll! Deine Amigurumi sind einfach entzückend und falls Dir irgendwann man schrecklich langweilig sein sollte (ha! ha!) dann könntest Du ohne weiters in Massenproduktion gehen und dir eine goldene Nasen mit den süssen Wesen verdienen (was bin ich heute witzig). Im Ernst: ich bin sehr begeistert und ich kann die Püppi nur allzu gut verstehen dass sie versucht die Besitzrechte an den kleinen Tieren schon vor der Geburt ihrer Schwester eindeutig zu klären!

    Alles Liebe von
    Frau Süd

  2. Och, wie niedlich ♥
    Ich hab übrigens ne neue Füllidee für die Häkelplüschis hier entdeckt:Knisterfolie. (Ich nehm irgendeine Verpackungsfolie, die richtig schön Krawall macht ;)) Am besten nur in Armen und Beinen damit der Plüschikörper trotzdem weich bleibt.
    Grüßle

  3. Och Mönsch,
    sind die süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß….
    Ganz doll hast Du das gemacht.
    Ich freue mich, das ich wieder von Euch lesen darf….
    Gruß Anja

    P.S.:
    Falls Du einen Mobilehalter bracuhst, wir haben einen, der nicht mehr gebraucht wird.
    Bussi ANJA

    • Danke du liebe, aber wir haben einen Mobiléhalter! Den verlinkten von Niermann. Der tut´s hoffentlich noch ne Weile und die Püppi rupft den nicht runter 😉

    • Ach eigentlich nix großes, man will ja die Eifersucht nicht schon vorher provozieren, deswegen kommt bei uns ja jede Woche irgendwas Neues fürs Baby dazu. Sie sortiert ganz von alleine Dinge von sich auch in Babys Besitz („Nisse M.´s Tantuch, isse (Babyname) seine!“ -> da wollte sie z.B. ihr Handtuch nicht mehr benutzen, damit das Baby auch eins hat.) Das wechselt immer mal, deswegen mach ich mir da keine Sorgen 🙂

  4. Oh nein das sieht einfach so süß und toll aus und ist (obwohl es ja auch sehr schöne zu kaufende Mobilés gibt) nochmal mehr so toll, weil es halt vom Herzen kommt und du dir damit so viel Mühe gemacht hast. Einfach klasse. Wenn es dann mal bei mir so weit sein sollte, wünsche ich mir, dass ich auch so etwas tolles selber hinbekomme ❤ Ganz viel Liebe für so etwas süßes Selbstgemachtes 🙂

  5. Natürlich habe ich erst mal die Fotos angeguckt und war begeistert, doch es gibt ja noch Steigerungen die mich faszinieren, die Glücklich, die Details und vor allem das es die Blümchenfarben sind und jedes Blümchen seinen Paten bekommen hat – Du bist ne Wucht 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s