MMMBlümchenbabydecke – Anfang und Ende

Es war einmal…

…eine schwangere Kreativkramstante, die sich in den Kopf gesetzt hatte für ihr armes, bisher völlig unbeachtetes zweites Kind eine ganz besondere Babydecke zu machen. Tagelang durchstöberte sie Blogs und Ravelry auf der Suche nach DER Decke. Und dann stolperte sie darüber, es war Liebe auf den ersten Klick und fortan waren alle anderen Häkelmuster doof. Ich fand sie so wunderwunderschön. Ich wollte die AUCH MACHEN! Diese und keine andere, ich kann da kompromisslos, stur und furchtbar festgefahren sein.

Die Macherin der Decke schrieb, dass sie 2 Monate für die Herstellung gebraucht hatte. Sie und 6 ihrer Verwandten haben sich zusammengetan. Ok, 2 mal 6… ich bräuchte ganz sicher 12 Monate. Ich bin ja kein Rechengenie, aber bei Feststellung dieses Fakts im Oktober 2011 und ET Ende Februar/Anfang März 2012… das würde ich nicht schaffen. Und wenn ich ein paar meiner Freunde mobilisieren könnte, mitzumachen? Nunja, ich bin mit meinem hausmütterlichen Handarbeitshobby noch recht allein in meinem Freundeskreis, da kämen wir maximal auf 3 Leute. Aber aber aber… ich kannte da noch mindestens eine Handvoll Häkelbegeisterte über meinen Blog… und und und…

…so nahm der Häkelwahn seinen Lauf.

Virusartig verbreitete sich der Häkelwahn und auf einmal griffen gar allerlieblichste 40 Bloggerinnen und Leser zur Häkelnadel und verstrickten sich in Wollknäulen, um dem MMM ein paar Blümchen mit guten Gedanken, Liebe und besten Wünschen mitzugeben, welche ich in einer Decke zusammennähen würde. Mir fehlten die Worte anbetrachts dieser… Manie!

Die Häkelcrew…

…bestand aus Häkelkönnern, aber auch totalen Anfängern, die das Projekt zum Anlass nahmen, sich zum allerersten Mal mit all diesem Häkelquatsch auseinander zu setzen. Alles Menschen mit viel HERZ!

Und dann kamen die Blümchen…

Ich organisierte, schrieb Listen, verschickte Wolle, Mails mit Anleitungen und Hinweisen, twitter-supportete und Skype-half wo ich konnte und häkelte natürlich selber geschäftig vor mich hin. Es machte riesigen Spaß!

Schon sehr bald trafen die ersten Blümchen ein und ich begann Fäden zu verstechen, zusammenzunähen, wieder aufzutrennen, wieder zusammenzunähen usw., Updates zu schreiben und Newsletter zu verfassen. Ein grandioses Projekt!

Blümchenbriefe waren meine neue Lieblingspost!

Und wie ging das nun genau?

Daaaas ist eine lange Geschichte. 😉 Wer die Decke nachmachen möchte, kann dies demnächst hier in einem eigenen Blogpost nachlesen.

Die Statistik…

  • Um die richtige Wolle und die perfekte Farbkombination zu finden brauchte ich 3 Besuche im Wollladen meines Vertrauens.
  • 1 Wollknäul kostet in diesem Laden 4,25 Euro – aus gutem Grund, die Wolle ist fantastisch und mit billigem Garn braucht man so eine tolle Decke gar nicht erst anfangen.
  • Ich habe mindestens 30 Knäule gekauft und damit knapp 130 Euro für Wolle ausgegeben (und einige Häkelcrewmitglieder haben die Wolle selbst gekauft und bezahlt) – ich habe allerdings auch fast noch von jeder Farbe Rester und auch noch etwas anderes aus der Wolle gehäkelt, was ich hier bald verrate 😉 .
  • Um die perfekte Anleitung fürs Blümchenhäkeln zu finden, die geeignete Häkelnadel und den „Standart“ festzulegen, brauchte ich mindestens 5 Versuche an 2 Tagen
  • Um ein Blümchen zu häkeln brauchte ich zum Schluss – nach viel Übung, ohne Verheddern, Knötchen in der Wolle oder im Knäul und ohne Püppiunterbrechung – nur noch 4 Minuten
  • Um die Fäden an einem Blümchen zu vernähen brauchte ich ca. 1-2 Minuten
  • 30 Blümchen vernähte ich – ohne Fehler, ohne Fadenrisse, das Einnähen falscher Blümchen, sonstiger Störungen und in einem wirklich guten Run – in 60 Minuten
  • Um die richtige Zusammennähtechnik, den perfekten Faden in der richtigen Qualität und der passenden Farbe zu finden brauchte ich 4 Anläufe und 2 Personen zu Hilfe, die mich berieten – ich drieselte also 3 mal mindestens 60 zusammengenähte Blümchen wieder auf
  • 1 Blümchen hat 6 Blütenblätter.
  • Verwendet wurden 10 verschiedene Farben.
  • Ich vernähte aus Versehen 7-blättrige und 5-blättrige Blümchen, was mich zum Wiederaufdriesen von mindestens 3 mal mindestens 2 Reihen brachte.
  • 1 Blümchendeckenreihe besteht aus 18 Blumen.
  • Am Ende wurden es 31 Reihen.
  • Es stecken insgesamt 558 Blümchen in der Decke!
  • Die Decke ist somit 70 x 105 cm groß.
  • Von der Idee am 16. Oktober 2011 bis zur Fertigstellung am 2. Februar 2012 vergingen 78 Tage!
  • Fast 40 Menschen machten bei diesem Projekt mit.
  • Ich verschickte 33 Briefe mit abgespulter Wolle in gewünschter Farbe.
  • Ich erhielt 32 Briefe/Päckchen mit Blümchen und noch vielem mehr.
  • Ich schrieb und bekam nicht mehr nachvollziehbar viele Emails, Tweets, Nachrichten wegen dieses Projekts.

Es stecken unendlich viele Stunden voller guter Gedanken an mein ungeborenes Kind in dieser Decke. Sie ist unbezahlbar und ein großer Schatz. Sie ist nicht perfekt, trägt Fehler, Umwege und Irrtümer in sich und ist damit das großartigste und perfekteste, was mein Kind bekommen kann. Die Blümchen sind ein kleinwenig unterschiedlich groß, unterschiedlich fest und in unterschiedlichem Stil gehäkelt, sie sind so facettenreich und bunt wie das Leben selbst. Ich bin unglaublich stolz auf diese Decke und alle, die dazu beigetragen haben.

Fest steht…

nun ist sie fertig!  Und die bald-große-Schwester durfte sie als allererstes Einkuscheln. Ihre kleine große Nase in die wahnsinnig weiche Wolle hineinstecken, sich wärmen lassen von den guten Gedanken, die da drin verwoben sind, sich bis oben hin einhüllen in das Blümchenmeer und von der großen weiten Welt träumen. Von eben dieser, in der es unglaublicherweise Menschen gibt, die bei diesem verrückten Projekt mitmachen wollten und genau dies taten.

An diese Menschen, DANKE…

Danke Euch, die ihr mitgemacht habt (und auch die es versucht haben!) fürs Blümchenhäkeln, fürs Liebereintun, füre Eure guten Gedanken, die Wünsche von Herzen, für die liebevollen Karten, Nervenschoki und andere Blümchenpostbeilagen, fürs Porto, für die Wolle, für den Enthusiasmus, fürs Motivieren, fürs Dranbleiben, für Eure Neugier, fürs Mutmachen, für diese Ausdauer, für Eure Kommentare und Tipps, fürs Tollfinden, für Eure individuelle Note, für so viel Herz. DANKE! ❤

Advertisements

27 thoughts on “MMMBlümchenbabydecke – Anfang und Ende

  1. *schnüff* Die ist ja wunderschön geworden. Und beim Lesen habe ich jetzt Rührungstränchen in den Augen. Das hast Du lieb gesagt. Und ich möchte mich auch bedanken – dafür, dass ich ein klitzekleiner Teil in diesem wunderbaren Projekt sein durfte und dafür, dass Du bei mir die Häkelleidenschaft entfacht hast. Bei den ersten Versuchen dachte ich noch, ich lerne das nie. Und jetzt sitze ich fast jeden Abend mit Häkelnadel und Garn auf der Couch.
    Das MMM wird hoffentlich wunderbare Träume unter der Decke haben.

  2. Fantastisch. Das ist so ein schönes Projekt, da kann man nur noch lächeln. Sowas ist wirklich unbezahlbar. Wunderschön ist sie geworden. 😉

    Liebste Grüße,
    Jule

  3. Ich schliese mich yenofa komplett an..

    Grad eben is meine 3. Mütze fertig geworden und einige andere Herzsachen wurden gehäkelt und verschenk!

    Du Liebe, danke das du mich/uns so angefixt hast!

    Die Decke ist wirklich toll geworden! Ich hab ein wenig Pipi inne Augen und freu mich auf ein Foto mit dem Honigbaby ❤

  4. Ui! Und ich bin wirklich Teil des Ganzen? Wahnsinn! Mit nem Tränchen im Auge und nem lächeln gelesen.

    Vielen Dank für alles!

  5. Gibt’s das, sie ist fertig!
    Ganz toll!
    Und da sag mal noch einer, das Internet macht anonym 🙂

    An alle Mithäklerinnen: toll! Wahnsinn.

    Wir werden alle auf ganz lange Teil im Leben dieses Mädchens sein. Eine wunderbare Vorstellung!
    Ganz Klasse gemacht!

  6. *schluchz* das hast du so schön geschrieben! Und die Decke ist einfach wunderwunderwunderschön geworden! Und ich bin richtig stolz und freue mich, dass ich einen Mini-Teil zu der Decke beitragen konnte!

    Auf das die Decke das kleine Mädchen immer kuschelig warm hält, es behütet und beschützt, sie schöne Träume träumen lässt, ein Seelentröster in verzagten Lebenslagen ist und Tränchen schnell trocknet!!

  7. So wunderschön! Iich bin so froh und glücklich, dass ich mitmachen durfte! Und ich hoffe, dass das MMM in ganz vielerlei Hinsicht von der Decke und den Menschen, die mitgemacht hat profitieren wird!

  8. Hach ich bin richtig gerührt! Soooo toll – die Decke, das ganze Projekt, deine Liebe und Freude daran und damit und natürlich die Erstbekuschlerin aka Püppi!

    Alles Liebe von
    Frau Süd – die so liebend gern noch mehr Blümchen für die MMM-Decke beigesteuert hätte und ein schlechtes Gewissen ob ihrer Langsamgeit hat.

  9. Hach, das sieht so schön aus.. und wie die Knubbelzehen da so untenrausgucken.. ♥

    Ich hoffe sehr das sich des Püppis kleine Schwester wohl darin fühlen wird.

  10. Hach. ♥
    Ich fand das ein schönes Projekt.
    Falls Du noch mal so etwas anstößt, dann bin ich gerne wieder dabei. 🙂

  11. Wow. Wun-der-bar. Sie sieht toll aus und es lässt einen einfach warm ums Herz werden, wieviele da mit viel Spaß und Liebe mitgemacht haben. 🙂

    Ja, genau: Was machen wir als nächstes? Vielleicht sollten wir eine Liste machen, was jeder gern haben wollte und nie begonnen hat, weil man sich doch nicht aufrafft. Dann wird jeder mit einer schönen Decke oder sowas versorgt. 🙂

  12. ♥♥♥
    Ich bin wie die anderen glücklich, einen Teil des ganzen besteuern zu dürfen und hoffe, dass das MMM daran ganz lange Freude haben wird. Kleinbloggersdorf ist eben doch spitze 🙂

  13. Hach ist die Decke schön geworden!!! Ich freu mich, dass ich einen kleinen Teil zu deinem Projekt beitragen konnte! Mir hat das Häkeln der Blümchen sehr viel Spaß gemacht.

  14. Auch ich bin so unfassbar ergriffen
    von der Liebe und Begeisterung aller
    am Projekt MMM-Blümchen-Decke Beteiligten 🙂

    … und ich bin stolz

    ….. auf DICH!

  15. hachja…. das ist so toll. so toll geschrieben, so toll wer alles geholfen hat, so toll als projekt! und sooooo toll das du/wir es noch pünktlich geschafft haben !!!

    auf ganz viel liebe und eine tolle geburt uuuund aufs nächste großprojekt 😀

    *sekt an alle ausgeb und den schwangeren nen saft inne hand drück*

    PROST

  16. Pingback: the making of MMMBlümchenbabydecke « KreativkramsBlog

  17. Einfach wunderschön ist die Decke geworden!!

    Und schon mit dem großen „Inhalt“ sieht sie einfach nur traumhaft aus, wie soll das erst mit dem kleinsten Familienzuwachs darunter werden?

    Ich wünsche dir ganz viel Freude an dieser tollen Decke, sie hat ja echt das Zeug zum Erbstück!

    Und auch dir Danke für den Anstoß und das schöne Gefühl des mitgemacht habens … kann sich doch nun jeder vorstellen, dass gerade sein Blümchen die kleinen Fußzehen wärmen wird 😀

    Liebe Grüße
    Janka 🙂

  18. Wirklich toll geworden die Decke! Ich bin beeindruckt. Das MMM wird zu Beginn ja ganz darin versinken. Wahrscheinlich wird die kleine Babyhand nicht viel größer als eins dieser 558 Blümchen sein. *hach*

    Ein wirklich wunderschönes Projekt und Endergebnis. Ich wünsche dem kleinen Mädchen ganz wundervolle Träume und schöne Stunden unter dieser Decke der guten Gedanken!

  19. Pingback: Amigurumi-Mobilé « KreativkramsBlog

  20. und nun ist dein wunderschönes MMM darin eingewickelt …
    alles Liebe und Gute zur Geburt (nachträglich) wünschen wir Euch … eine wunderschöne Kennenlernzeit Euch Vieren!!!

  21. Pingback: Runter vom Sofa! » Blog Archive » Häkelblumendecke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s